Aktuelles & Termine

Ruhig Wild essen! Keine Panik vor der Afrikanischen Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest ist in aller Munde und geistert durch die Presse, aber - sie ist noch gar nicht in Deutschland angekommen!! Was viele nicht wissen ist, dass dieses Damoklesschwert schon seit vielen Jahren über uns schwebt. Doch, Gott sein Dank, ist die Krankheit noch nicht bis nach Deutschland gelangt.

Obwohl die Afrikanische Schweinepest (ASP) sehr verheerende Auswirkungen auf die Wildschweinpopulation haben kann, ist sie doch für den Menschen völlig ungefährlich. Selbst beim Verzehr vom infiziertem Fleisch sind bisher keine negativen Auswirkungen auf den menschlichen Körper bekannt. Doch seien Sie unbesorgt: Jedes Stück Wild, dass Sie bei uns erwerben, wurde zuvor gründlich von einem Amtsveterinär untersucht und ist somit garantiert gesund und unbedenklich! Leider machen sich viele Menschen immer noch zu wenig Gedanken woher das Fleisch kommt das sie essen. Statt bei dem Jäger vor der eigenen Haustür das Wild zu kaufen, erwerben sie Wildfleisch in Supermärkten zu Schleudepreisen. Doch dieses Billig-Wild kommt genau aus den Gebieten, in denen die Schweinepest schon längst ihr Unwesen treibt! Unterstützen Sie also die heimischen Jäger, die alles dafür tun um der wachsenden Wildschweinpopulation die Stirn zu bieten und kaufen Sie ihr Wildfleisch direkt beim Erzeuger! Sollte die ASP zu uns kommen dann sind wir gut darauf vorbereitet - aber lasst uns bis dahin Ruhe bewahren und unser Wildfleisch genießen! Fürst von Hohenzollern - WILD - beste Qualität - zweifelsfreie Herkunft

Zurück

Ihr Ansprechpartner

Daniela Jäger
Sachbearbeitung Forstbüro

Zuständig für:

  • Allgemeine Verwaltung
  • Rechnungstellung
  • Unterstützung bei Jagd und Wildvermarktung

Kontakt:
Telefon 07571 - 729 194 
Fax 07571 - 729 195
jaeger@hohenzollern.com 

alle Ansprechpartner